Blaue und Gelbe Apfelschnecke,

   

 

Wissenschaftlicher Name: Ampullaria spec.
Deutscher Name: Apfelschnecke
Herkunft/Verbreitung: Südamerika und Asien
Beschreibung:  
Geschlechtsunterschiede: nicht erkennbar
Größe der Weibchen in mm: ca. 6,5 cm
Größe der Männchen in mm: ca. 6,5 cm
Schlüsselmerkmale:  
Alterserwartung: ca. 10 Jahre
Wassertemperatur: 20 bis 30
Härte: ab 15 dGH, in weichen Wasser wird das Gehäuse porös.
PH-Wert:  
Beckengröße: 60 cm mit Abdeckung
Beckeneinrichtung:  
Futter: Futterreste, Salatblätter, Zucchini, Algen. Wenn kein Futter vorhanden, dann auch Pflanzen.
Verhalten: Friedlich
Vergesellschaftungsmöglichkeit:  
Art der Vermehrung: Die Apfelschnecken sind keine Zwitter. Das Gelege wird Oberhalb der Wasseroberfläche an einer feuchten Stelle abgelegt.
Gelegegrößen/Nachwuchsanzahl: 100 bis 300 ca. 1,5mm große Eier. Nach ca. 10 bis 40 Tagen schlüpfen die Jungen
Häufigkeit der Vermehrung:  
Zucht:  
Bemerkungen:  
Literatur: Mergus Band 1 S.964