Eudicella smithi (MAC LEAY, 1838)

Herkunft:      Ostafrika

Beschreibung:

Von Eudicella smithi sind mehrere Unterarten beschrieben. Schon seit vielen Jahren ist Eudicella smithi bertherandi FAIRMAIRE, aus Ruanda, Uganda und dem Virunga Nationalpark als Nachzucht zu erhalten. Die Vorderbrust von Eudicella smithi bertherandi ist oliv bis mattgrün gefärbt, die gelbbraunen Deckflügel weisen normalerweise vier dunkle Punkte in den Außenwinkeln auf, die beiden hinteren Punkte können allerdings auch fehlen. In der Zucht treten Exemplare mit grünen und mit roten Schildchen auf. Die Beine und das im Vergleich zu Eudicella graIIi kürzer bleibende Horn sind rotbraun gefärbt. Männliche Käfer erreichen eine Körperlänge von 3,5 cm.

Lebensweise und Zucht:

Von der bewegungsfreudigen Art sind erstaunlich hohe Eimengen zu erwarten, Nachzuchten mit 50 bis 70 Larven pro Muttertier sind keine Seltenheit. 

Die Engerlinge von Eudicella smi­thi bertherandi zeigen während der drei Stadien Kopfdurchmesser von etwa 11/2, 3 und 6 mm, die maximale Körperlänge beträgt etwa 5,5 cm. Während des dritten Stadiums ist die Geschlechtsbestimmung gut möglich. Untersuchungen von ROBERT (1994) zeigen, dass die Körpergröße seiner Käfer nicht durch die Haltungstemperatur während deren Larvenentwicklung bestimmt wurde. Die Temperatur hatte allerdings Einfluss auf die Dauer der Entwicklung. Gegenüber der Haltung bei 27 0C verlängerte sie sich bei einer Substrattemperatur von 21 0C um sieben Wochen. Bei einer Temperatur von 30 C,diegegenüber27 0C eine unwesentlich schnellere Entwicklung hervorrief, konnten vermehrt Flügelschäden festgestellt werden. 

Für die Käfer gibt ROBERT eine Lebensdauer von circa 2 1/2 Monaten an. Die Unterart Eudicella smithi shiratica 1909 wurde von JUHEL (1985) saugend an den Stängeln von Venonia gefunden, die Nominatform an den Blüten von Protea (HOLM & MARAIS 1992).