Sphaerichthys osphromenoides Schokoladengurami, Malaiischer Gurami

Herkunft: Malakka, Malaysia, Sumatra, Borneo

Temperatur ( °C ):  25-30°C Härte ( °dGH ):

Grösse ( cm ):  5  pH - Wert: >7

 

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Schokoladenguramis liegt auf der Malaiischen Halbinsel.

Der friedliche Fisch ist relativ scheu und sollte daher im Aquarium nur mit kleineren, ruhigen Arten vergesellschaftet werden. Wichtig für das Wohlbefinden ist weiches, leicht saures Wasser, das über Torf gefiltert sein sollte. Die Art reagiert sehr empfindlich auf Bakterien. Trockenfutter wird nur selten akzeptiert, deshalb ist das Füttern von Lebendfutter oder Frostfutter anzuraten. 

Zur Haltung eignen sich bereits kleine Aquarien ab 60 cm Länge, die mit Wurzeln und vielen Pflanzen eingerichtet sind, um den Tieren die anfängliche Scheu zu nehmen.

Zur Zucht sollte man ein Männchen mit mehreren Weibchen in ein separates Becken überführen. Weiches (< 5 dGH) und saures (<pH 6) Wasser, das über Torf gefiltert wird, ist für einen Zuchtansatz zu empfehlen. Nach einer lang anhaltenden Balz laichen die Tiere in Kopf-an -Schwanzflosse-Stellung um sich drehend in den Abendstunden ab. Die zu Boden sinkenden Eier werden vom Weibchen im Kehlsack eingesammelt. Nach ca. 3 Wochen, in denen das Weibchen keine Nahrung zu sich nimmt, werden die Jungfische aus dem Maul entlassen.