Seite 1                     Seite 2                 Seite 3

Pustekuchen, auch hier nur Regen, Kälte und Campingplätze? Ok. sie verlangen nicht viel Geld, umgerechnet ca. 12 € für Zelt, 2 Erwachsene und 2 Motorräder (auf geteertem Parkplatz) pro Nacht.

(campen in der Tschechei)

Zeltwiese für 0,80 € pro Nacht alles zusammen fragt aber nicht nach den sanitären Anlagen

Dörfer am Wegesrand bei leidlich Sonnenschein und Wärme.

Wir fahren weiter Richtung Prag (wo wir 3 Stunden brauchen um aus der Stadt zu kommen, da die Beschilderung auch für die Einheimischen nicht immer nachvollziehbar ist), dann an der Grenze entlang um bei Philippsreut wieder nach Deutschland in den Regen zu fahren.

bei Philippsreut auf der Höhe Richtung Österreich

Aber unsere Urlaubszeit nähert sich dem Ende, wir sind schon 2 Wochen unterwegs, die Badesachen sind trocken, wir sind nass und haben langsam keine Lust mehr. Wir fahren nach Österreich um ein paar Sonnenstrahlen zu erhaschen. Die reichen nur bis Schärding

(Schärding in Österreich)

Bei Freilassing übernachten wir noch mal zwischen zwei Regengüssen auf freiem Feld, um am nächsten Morgen in einem See zu erwachen.

Ein Blick und die Sache ist klar:

WIR WOLLEN NACH HAUSE !!!!

Nun sind Schlafsäcke, Luftmatratzen und das Zelt von innen nass. Wir packen im strömenden Regen zusammen, fahren Richtung Autobahn, ein kurzer Stopp zum Tanken und dann ab Richtung München. Vorbei am Chiemsee, der sich nur noch einen halben Meter von der Leitplanke befindet, fliegen wir förmlich über die Autobahn nach Stuttgart.

Nachdem wir am nächsten Tag in den Nachrichten vom überschwemmten Bayern hören und Urlaubern die nicht mehr nach Hause kommen weil die Strassen weg sind, sind wir froh das wir noch ein paar Stunden vorher weggekommen sind.

Alles in allem war es eine interessante Tour rund um Deutschland und irgendwann versuchen wir nochmals eine Küstenfahrt. (Aber nur bei Sonnenschein!!!)

ENDE